Ja Leute, das war damals unsere Musik, in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts. So richtig "musikwach" wurde ich etwa 1979 (da war ich gerade mal 12 Jahre jung), wo ich anfing mir die Musik aus dem Radio aufzunehmen. Ich war einer der größten Fans von Divine (unter  Disco zu finden). Und wenn ich auch alle meine Schalplatten verkauft habe, die von Divine  habe ich bis heute (2014) behalten, von solch einem Juwel kann man sich einfach nicht trennen. Wie oft war ich damals in den Plattenläden und hab mir hunderte Schallplatten gekauft, am  Ende hatte ich über 4000 Scheiben. Heute habt ihr es einfach -> PC an -> auf YouTube  gehen -> runterladen. Aber damals mußten wir uns noch mühsam unsere Musik/Plattensammlung zu hohen Preisen in den Plattenläden zusammensuchen. An erster Stelle stand da "Pinky Records" in der Steglitzer Rheinstraße, wo man bei dem netten Rainer Held auch Bootlegs unter dem Ladentisch bekommen hat. Dort habe ich damals auch WestBam (Maximilian Lenz) kennengelernt, der ja bis heute im Musikgeschäft ist. Neue Musik haben wir auch bei Monika Dietl gehört und dann gekauft, obwohl das schon in Richtung Hip Hop ging. Ich war bei Monika Dietl auch oft im Studio als sie auf Sendung beim SFB 2 (Sender Freies Berlin, heute RBB) war. Auch durfte ich keine Sendung von Barry Graves (Studio 89), Samstag Abend, 23:35h auf RIAS 2 (Rundfunk im amerikanischen Sektor, heute r.s.2) verpassen, das war einfach ein Muß, dort liefen oftmals auch Mitschnitte aus amerikanischen Radiostationen und die beste Discomucke. Ein Muß war auch "Schlager der Woche" mit Lord Knut (ebenfalls RIAS 2), wo jede Woche die neusten Discotitel vorgestellt wurden. Und auch im AFN (American Forces Network) liefen die tollsten Titel. Später habe ich bei Marusha (DT64, heute mdr Sputnik) meine Technomucke gehört. Und immer war die "Record-Taste" am Kassettenrecorder gedrückt, um alles Mitzuschneiden, damit wir es in unseren Walkman-Geräten (mobile Kassettenabspielgeräte, welche zu dieser Zeit noch recht neu waren, ich hatte einen von SONY, den DD2, einer der Besten) hören konnten. Wir hatten noch keine MP3-Player, CDs, Computer oder Smartphones, daran dachten wir zu dieser Zeit noch nicht einmal. Oder wir gingen zu Kumpels und haben uns dort ihre neusten Platten auf Kassette überspielen lassen. Zu mir kamen auch sehr viele Kumpels, um bei mir die neusten Specialversionen zu bekommen, denn ich habe für so manche Scheibe auch mal 80,- D-Mark gezahlt, das waren eben die Bootlegs, die es ja im Musikladen sonst eigentlich nicht gab und nur in den Clubs und Discotheken gespielt wurden. Tja, ich hatte eben einen guten Draht zu Pinky Records. Meine Stamm-Disco war damals der "Sektor" am Herrmannplatz in Kreuzberg. Ja, es war eine echt geile Zeit, nicht nur in Sachen Musik. Ich habe im Folgenden ein paar unserer damaligen Titel zusammengestellt, welche ich teilweise heute noch gerne höre. Viel Spaß beim Stöbern.  
   
   
   
   
   
 
 
    Miami Beats - Freestyle - Old School    
    Disco - HINRG - New Romantic    
    Techno - Hardstyle    
    NDW (Neue Deutsche Welle)    
    NENA Special    
         
    Special Mixes (Miami Bass, Freestyle, Disco, HINRG, Latin Rascals, Street Sounds etc.)    
         
    Dancing Girls & Boys    
 
 
  ACHTUNG!

Falls folgendes Bild bei YouTube erscheint, einfach der Anleitung unter dem Bild folge leisten.

Falls etwas von den Geldegeln der GEMAweg gesperrt wurde, dann hilft euch das Firefox AddOn "Stealthy". Ich habe es mit den folgenden Einstellungen am Laufen: In den Einstellungen (auf das kleine Dreieck klicken)

Punkt 4 anklicken (einen Proxy Server aus dem folgenden Land wählen) und im darunterliegenden Feld die Buchstaben "US" für U.S.A. eingeben.

Dann auf "OK" klicken und im Firefox oben rechts einmal auf das "Stealthy-Symbol" klicken, bis es grün erscheint, dann müßten auch die gesperrten Titel laufen.

Falls es beim ersten Mal nicht gleich geht, einfach noch 2mal auf das "Stealthy-Symbol" klicken und einen anderen Proxy Server probieren.

 
   
   

Download (zu Firefox hinzufügen): Stealthy